Bohlsbach bleibt auf Meisterschaftskurs

Tennis-Regionalliga: Herren 40 schlagen Konstanz 8:1

Bohlsbach (tcb). Die Tennis-Herren 40 des TC BW Bohlsbach stehen zwei Spieltage vor Saisonende weiterhin gemeinsam mit dem hessischen Spitzenteam TC Bad Vilbel an der Tabellenspitze Regionalliga- Südwest, der höchsten deutschen Spielklasse. Mit einem ungefährdeten 8:1-Erfolg im Gepäck kehrten die Mannen um ihren tschechischen Topspieler Jiri Novak vom Auswärtsspiel beim TC Oberwerth Koblenz zurück. Bohdan Ulihrach (ehemalige Nr. 22 ATP) kontrollierte den Koblenzer Roman Garzorz souverän. Nach dem 6:1 im ersten Satz spielte Ulihrach auch in Durchgang zwei seine enorme Sicherheit in den Grundschlägen aus und holte beim 6:1/6:1 den ersten Matchpunkt. Auch der zweite Punkt war für die Blau-Weißen schnell in trockenen Tüchern. Oliver Killeweit hatte Thomas Barisic mit seinem Topspin-Grundlinienspiel im Griff (6:0/6:2).
Martin Sinner musste als einziger Bohlsbacher Aktuer über drei Sätze gehen.
Foto: U. Marx


Bohlsbachs Ex-Daviscup-Spieler Martin Sinner (ehem. Nr. 42 ATP) unterlag gegen Sven Hüttner im Tie-Break des ersten Satzes. Doch Sinner variierte im zweiten Satz und gewann 6:3. Im entscheidenden Match-Tiebreak behielt der Bohlsbacher mit 10:2 die Oberhand. In der zweiten Spielrunde sah es deutlich für den TC Bohlsbach aus. Marius Gogonea hatte Tomas Neverauskas mit seiner starken beidhändigen Rückhand zu jeder Zeit unter Kontrolle (6:2/6:2). Bohlsbachs ehemaliger olympischer Silbermedaillengewinner und Daviscup-Spieler David Prinosil suchte gegen den Briten Matthew Feeney immer wieder den Weg ans Netz. Am Ende gewann Prinosil deutlich mit 6:1/6:0. Im letzten Einzel des Tages ließ Bohlsbachs tschechischer Spitzenspieler Jiri Novak dem deutschen H40Meister von 2015, Lars Wellmann, keine Chance (6:0/6:0). Auf die abschließenden Doppel verzichteten beide Mannschaften, am Ende gewann der TCB mit 8:1. Nun geht es für die Blau-Weißen am kommenden Samstag (13 Uhr) auf heimischer Anlage gegen den abstiegsbedrohten Aufsteiger TC Durlach darum, sich mit einem Sieg für das entscheidende Endspiel um die Meisterschaft in Bad Vilbel vorzubereiten.

Regionalliga Herren 40 TC Koblenz – TC BW Bohlsbach 1:8
Lars Wellmann (2, LK4) – Jiri Novak (2, LK2) 0:6, 0:6; Roman Garzorz (3, LK4) - Bohdan Ulihrach (3, LK3) 1:6, 1:6; Matthew Feeney (5, LK5) – David Prinosil (4, LK4) 1:6, 0:6; Sven Hüttner (8, LK6) – Martin Sinner (6, LK4) 7:6, 3:6, 2:10; Tomas Neverauskas (12, LK12) – Marius Gogonea (8, LK6) 2:6, 2:6; Thomas Barisic (13, LK12) – Oliver Killeweit (9, LK6) 0:6, 2:6 – Doppel nicht mehr ausgespielt und mit 2:1 für Bohlsbach gewertet.

 

Reserve ohne Chance
Die Herren 40/II des TC Bohlsbach mussten in der Badenliga gegen den Tabellenführer TC Villingen eine deutliche Niederlage hinnehmen. Bereits nach den Einzeln lagen die Gäste uneinholbar mit 6:0 in Führung.

 ■ Badenliga Herren 40 TC Bohlsbach II – TC BW Villingen 1:8
Jürgen Schäfer (10, LK6) – Michael Heppler (1, LK2) 1:6, 0:6; Marc Baumann (12, LK7) – Alexander Ruf(4, LK6) 3:6, 2:6; Jens Stüdemann (19, LK9) – Mario Hauser (6, LK7) 1:6, 1:6; Andreas Zangemeister (21, LK10) – Daniel Radojicic (9, LK7) 1:6, 5:7; Christian Link (24, LK13) – Christian Rudel (10, LK7) 1:6, 1:6; Thorsten Weiglein (28, LK15) – Götz Jörger (11, LK7) 4:6, 0:6 – Doppel kampflos mit 2:1 für Villingen gewertet.

OT-Bericht vom 19.06.18 hier