TCB Logo 2016klein

Herren 50/I bleiben ungeschlagen

Die H50 des TC Bohlsbach haben in der Südwestliga auch ihr drittes Heimspiel gewonnen und bleiben somit weiterhin ungeschlagen. Gegen den TA VfL Sindelfingen gab es einen souveränen 7:2-Sieg. Mit einem Sieg am kommenden Wochenende in Hechingen wollen die Bohlsbacher weiter gemeinsam mit dem TC Gundelfingen an der Spitze bleiben.

Herren 50, Südwestliga TC Bohlsbach – TA VfLSindelfingen 7:2
Christoph Back (LK6) – Christof Langosch (LK6) 6:4, 6:2; Gerd Albiez (LK6) – Boris Clar (LK6) 6:0, 6:0; Jürgen Schäfer (LK6) – Siegfried Reimann (LK7) 6:2, 6:0; Patric Stuber (LK7) – Thomas Dietsche (LK7) 6:2, 6:1; Jens Stüdemann (LK8) – Karsten Born (LK8) 6:3, 6:4; Bertram Jörger (LK8) – Marc Schmidt (LK8) 0:6, 1:6; Back/Albiez – Reimann/Dietsche 6:0, 6:0; Schäfer/Stuber – Langosch/Rach 6:2, 6:1; Stüdemann/Jörger – Clar/Born 7:5, 4:6, 6:10.

Bericht vom 06.07.2021 hier.


 

Herren 50/I zweiter Sieg in der Südwest-Liga

Die H50 feierten in der Südwest- Liga nach dem 6:3-Auftaktsieg gegen Weinheim auch gegen den TC Wolfsberg-Pforzheim einen überzeugenden 8:1-Heimsieg. Somit stehen Sie aktuell auf Platz 1 der Tabelle. Das nächste Spiel findet am 26.06.2021 gegen den TC BW Villingen 1 statt.

H50 Bohlsbach – Wolfsb.-Pforzheim 8:1
Christoph Back (LK 6) – Marc Müller (LK 4) 7:6, 1:0 Aufgabe; Gerd Albiez (LK 6) – Rüdiger Künzler (LK 5) 4:6, 6:3, 12:10; Jürgen Schäfer (LK 6) – Martin Anthoni (LK 9) 6:0, 1:6, 10:6; Patric Stuber (LK 7) – Frank Ritthaler (LK 11) 6:1, 6:2; Jens Stüdemann (LK 8) – Axel Schlittenhardt (LK 12) 6:1, 6:2; David Krizek (LK 9) – Gregor Kroll (LK 17) 6:2, 6:1

Bericht vom 22.06.2021 hier.


 

Herren 50 verlieren

In der Südwest-Liga unterlagen die Herren 50 des TC BW Bohlsbach im ersten Spiel nach der Pfingstpause dem TC Gundelfingen mit 2:7. Lediglich im Spitzeneinzel konnten die Ortenauer durch das 6:3/7:6 von Jürgen Schäfer gegen Rüdiger von der Vliet einen Einzelpunkt verbuchen. An Position zwei musste sich Martin Strelba seinem Gegner Hannes Blum nach hartem Kampf knapp im Match-Tiebreak geschlagen geben (4:6/6:3/8/10). Da auch Patrick Stuber, Jens Stüdemann, Andreas Zangemeister und Christian Link ihre Partien verloren, lagen die Gundelfinger nach den Einzeln bereits mit 5:1 in Führung. Die abschließenden Doppel wurden nicht mehr gespielt und mit 2:1 für den TC Gundelfingen gewertet.

TC Gundelfingen – TC BW Bohlsbach 7:2
Rüdiger van der Vliet (2, LK5) – Jürgen Schäfer (1, LK6) 3:6, 6:7; Hannes Blum (4, LK6) – Martin Strelba (2, LK6) 6:4, 3:6, 10:8; Markus Schmidt (6, LK7) – Patrick Stuber (4, LK7) 6:3, 7:6; Christopher Kunz (8, LK8) – Jens Stüdemann (5, LK8) 6:2, 6:1; Dirk Heiderich (9, LK8) – Andreas Zangemeister (8, LK10) 6:2, 6:4; Tjark-Henning Neuendorff (10, LK9) – Christian Link (11, LK12) 6:0, 6:3 – Doppel mit 2:1 für Gundelfingen gewertet.

Bericht vom 02.07.19 hier


 

 

Herren 50 ohne Probleme

 

Einen sehr guten Start in die Südwest—Liga verzeichnete die Herren 50 des TC BW Bohlsbach. Im Heimspiel gegen den TC Hechingen konnten die Ortenauer bereits nach den Einzeln die Partie für sich entscheiden. Denn lediglich Jürgen Schäfer musste sich in einem hochklassigen Spiel an Position 1 gegen Oliver Mohr geschlagen geben (4:6/2:6). Alle übrigen Einzel konnte der TCB für sich verbuchen. Für ein Highlight sorgte dabei Martin Strelba (ehemalige Nummer 53 der ATP—Weltrangliste), der an Position 2 seinem Gegner Andreas Koch keine Chance (6:2/6:2) ließ. Die abschließenden Doppel wurden nicht mehr gespielt und mit 2:1 für die Bohlsbacher gewertet.

 

Herren 50, Südwest-Liga
TC BW Bohlsbach - TC Hechingen 7:2
Jürgen Schäfer (1, LK6) — Oliver Mohr (3,LK6) 4:6, 2:6; Martin Strelba (2, LK6) — Andreas Koch (4, LK7) 6:2, 6:2; Patrick Stuber (4, LK7) — Uwe Briel (5, LK7) 6:3, 6:4; Jens Stüdemann (5, LK8) — Ralf Kaupp (7, LK8) 4:6, 4:2 Aufgabe Kaupp; Thomas Huber (6, LK9) — Juergen Merkel (20, LK14) 6:0, 6:1; Peter Sachs (10, LK11) — Bernd Odermatt (22, LK15) 6:0, 6:0.

Bericht vom 14.05.19 hier


 

 

Knapper Sieg für Herren 50

Dem Ziel, die Südwest-Liga zu halten, sind die Herren 50 des TC Bohlsbach durch den zweiten Sieg im zweiten Spiel bereits sehr nahe gekommen. Aus St. Ilgen kehrte das Team mit einem 5:4—Erfolg heim. Jens Stüdemann (Position 4) mit seiner druckvollen Vorhand und Peter Sachs (6) mit grundsolidem Spiel sorgen für die ersten Punkte. Zur Überraschung verlor Martin Strelba (2) sein Einzel. In der zweiten Runde punkteten Patrick Stuber (3) und Tom Huber (5). Im hochklassigen Spitzeneinzel unterlag Jürgen Schäfer (1) nach eigenen Matchbällen unglücklich im Match-Tiebreak. Somit musste noch mindestens ein Doppelsieg her. Den erlösenden fünften Punkt fuhren schließlich Stuber/Huber ein.

Herren 50, Südwest-Liga
TC St. Ilgen - TC BW Bohlsbach 4:5
Wojtek Sielicki (1, LK7) — Jürgen Schäfer (1,LK6) 6:4, 2:6, 14:12; Thorsten Wolf (2, LK7) — Martin Strelba (2, LK6) 4:6, 6:1, 10:2; Steffen Kruse (3, LK7) — Patrick Stuber (4, LK7) 1:6, 1:6; Jörg Gottselig (4, LK11) — Jens Stüdemann (5, LK8) 3:6, 1:6; Frank Sippel (6, LK12) — Thomas Huber (6, LK9) 4:6, 4:6; Bernd Karl (7, LK15) — Peter Sachs (10, LK11) 2:6, 2:6; Wolf/Gottselig — Schäfer/Sachs 4:6, 6:4, 15:13; Sielicki/Sippel — Strelba/Pop 6:4, 6:2; Kruse/Karl — Stuber/Huber4:6, 1:6.

Bericht vom 21.05.19 hier


 

 

Herren 50, Fernduell gewonnen

Viel Spannung versprach das Fernduell der Bohlsbacher Herren 50 mit Aufstiegs­konkurrent Rastatt am letzten Spieltag der Badenliga. Während Rastatt gegen den Tabellenletzten das leichtere Spiel zu haben schien, mussten sich die Bohlsbacher gegen Villingen auf einen gefährlichen Gegner einstellen. Nach der ersten Ein­zelrunde war man durch Siege von Tom Huber (2), Peter Sachs (4) und Christian Funk (6) auf Kurs. Und auch Berti Jörger (3) und Jochen Weinzierl (5) waren auf das Ziel Aufstieg fokussiert und gewannen sicher. Im Spitzeneinzel drehte Jürgen Schäfer in beiden Sätzen einen Rückstand und gewann denkbar knapp. Somit hatte man seine Hausaufgaben mit 6:0 nach den Einzeln gemacht. Nachdem das Zwischenergebnis der Rastatter durchsickerte, war klar, dass die Doppel keine Bedeutung mehr hatten und der Aufstieg perfekt war – ein zu Saisonbeginn unerwar­teter Erfolg der Herren 50, die im nächsten Jahr in der Südwestliga aufschlagen werden.

Die Herren 50 des TC Bohlsbach sind Meister (v. l.): Tom Huber, Jürgen Schäfer, Berti Jörger, Jochen Weinzierl, Peter Sachs und Christian Funk. Es fehlen Reinhard Bross, Miran Jalen, Hans Pertzborn, Bernd Schöppner und Frank Wilhelm. Foto: Verein

Badenliga, Herren 50 TC BW Bohlsbach – TC BW Villingen 8:1
Jürgen Schäfer – Uli Wurz 7:5, 7:5; Tho­mas Huber – Volker Müller-Lüttken 6:1, 6:2; Bertram Jörger – Bernd Herner 6:0, 6:1; Peter Sachs – Roland Karwig 6:1, 6:3; Jochen Weinzierl – Frank Kleinlogel 6:2, 6:4; Christi­an Funk – Christian Hass 7:5, 6:2 – die Doppel wurden nicht mehr ausgespielt und mit 2:1 für den TC Bohlsbach gewertet.

OT-Bericht vom 19.07.16 hier.


 

Jubel bei H50 des TC Bohlsbach

Tennis: Herren 50 steigen in Südwestliga auf / Herren 40 verlieren ersatzgeschwächt / Reserve im Pech

Wenig positiv verlief das Wochenende für die Tennis-Herren 40 des TC BW Bohlsbach. Während die erste Saisonniederlage der bereits als Meister feststehenden ersten Mannschaft nicht wehtat, verpasste die Reserve durch ihre Niederlage den Aufstieg. Jubeln durften hingegen die Herren 50, die künf­tig eine Klasse höher aufschlagen.

Bohlsbachs Marius Gogonea musste sein Einzel in Bad Vilbel aufgrund von Rückenbeschwerden aufgeben. Foto: Stephan Hund

Offenburg-Bohlsbach
(tcb/hru). Ohne seine etatmäßigen Positionen eins bis fünf waren die Herren 40 des TC BW Bohlsbach bei der 2:7-Niederlage in der Tennis-Regionalliga beim TC Bad Vilbel chancenlos.

Weiterlesen: Jubel bei H50 des TC Bohlsbach

Herren 50 bleiben dran

Aus Sandhausen kehrten die Herren 50 des TCB mit einem knappen, aber hochver­dienten 5: 4-Erfolg zurück. Der Sieg hätte durchaus höher ausfallen können, wenn Thomas Huber (2) und Berti Jörger (3) ihre Einzel nicht unglücklich im Match-Tiebreak verloren hätten. Somit führte man nach den Einzeln »nur« 4:2. Siege von Jürgen Schäfer (1), Peter Sachs (4) und Bernd Schöppner (6) sowie Christian Funk (5) standen auf der Habenseite. Auch im Doppel hätte es besser laufen können. Während Huber/Funk (2) den Sieg schnell einfahren konnten, unterlagen Jörger/Sachs (3) glatt und Schäfer/Schöppner (1) trotz eines Matchballs. Dennoch ist die Meisterschaft noch möglich, da man aktuell punktgleich mit dem Tabellenführer Zweiter ist.

Badenliga, Herren 50 TC Sandhausen – TC BW Bohlsbach 4:5
Gerd Dais – Jürgen Schäfer 1:6, 0:6; Mar­cus Christmann – Thomas Huber 5:7, 6:3, 10:7; Bernd Mast – Bertram Jörger 6:4, 3:6, 10:8; Thomas Schrank – Peter Sachs 2:6, 1:6; Ralf Gieser – Christian Funk 2:6, 5:7; Wolfram Anger – Bernd Schöppner 2:6, 1:6; Christmann/Schrank – Schäfer/Schöppner 4:6, 6:0, 11:9; Dais/Nick – Huber/Funk 0:6, 0:6; Mast/Gieser – Jörger/Sachs 6:2, 6:3.
Kompletter OT-Bericht vom 05.07.16 hier.

Herren 50 gewinnen Badenligakrimi

Spannender und knapper ging es nicht für die Herren 50 des TCB. Beim Auswärtsspiel in Rastatt, das wegen Regen in der Halle zu Ende gespielt wurde, konnte man der einzig noch ungeschlagenen Mannschaft mit 5:4 die erste Nieder­lage beibringen. Nach den Einzeln hieß es 3:3. Den Siegen von Jürgen Schäfer (1), Thomas Huber (2) und Peter Sachs (4) jeweils in zwei Sätzen standen Niederlagen von Berti Jörger (3), Jochen Weinzierl (5) und Christian Funk (6) gegenüber. Etwas überraschend unterlag das erste Doppel Schäfer/Huber. Dagegen konnten Weinzierl/ Funk im dritten Doppel eine enge Partie im Match-Tiebreak für sich entscheiden. Jörger/Sachs (Doppel 2) mussten ebenfalls in den Match-Tiebreak, der somit das gesamte Spiel entscheiden musste. Nach Abwehr eines Matchballs hatten die beiden Bohlsbacher das bessere Ende für sich. Somit sind die Herren 50 selbst wieder im Aufstiegsrennen dabei.
Herren 50, Badenliga Rastatt/Fohlenweide – TC Bohlsbach 4:5
Waldemar Schlangen (1, LK8) – Jürgen Schäfer (1, LK6) 3:6, 5:7; Ralf Urbach (2, LK9) – Thomas Huber (2, LK9) 3:6, 2:6; Can Üzgör (3, LK9) – Bertram Jörger (3, LK9) 6:3, 7:5; Michael Chiriac (4, LK9) – Peter Sachs (4, LK10) 1:6 5:7; Stephan Dunlap (6, LK10) – Jochen Weinzierl (5, LK11) 6:3, 6:2; Thomas Dunlap (13, LK14) – Christian Funk (6, LK12) 6:2, 7:5; Schlangen/Urbach – Schäfer/Huber 6:3, 7:5; Üzgör/S. Dunlap – Jörger/Sachs 2:6, 6:3, 10:12; Kambeitz/T. Dunlap – Weinzierl/Funk 6:4, 2:6, 1:10.

Kompletter OT-Bericht vom 28.06.16 hier.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.