Jugend ermittelt ihre Stadtmeister

78 Offenburger Nachwuchsspieler kämpfen von heute bis Samstag um die begehrten Titel 


Jan-Luca Disson vom TC Bohlsbach startet als großer Favorit auf den Titel in der männlichen U21 in die Offenburger Stadtmeisterschaften im Tennis. 

Bühne frei für die Tennis-Jugend: Von heute bis Sonntag spielt der Offenburger Nachwuchs auf den Anlagen des TC Bohlsbach, TC Elgersweier, TC Offenburg und ETSV Offenburg wieder um die Stadtmeistertitel. Insgesamt 78 Sportler kämpfen in zehn Kategorien um Pokale, Medaillen und Urkunden.

Die Vorbereitungen sindabgeschlossen, die letzten Wünsche der Teilnehmer erfüllt, sodass der Spielplan steht.

Es kann losgehen «, freut sich Reinhard Bross, Jugendwart des TC BW Bohlsbach, auf den Start der 12. Offenburger Stadtmeisterschaften der Tennis-Jugend. Von heute bis Sonntag ermitteln insgesamt 78 Kinder und Jugendliche in zehn Kategorien die Titelträger. »Es ist sehr erfreulich, dass wir die Zahl aus dem Vorjahr wieder erreicht haben«, ist Reinhard Bross, der gemeinsam mit Mathias Falk und Michael Schweiger die Turnierleitung und Organisation übernimmt, zufrieden mit der Resonanz aus den Offenburger Vereinen.

Die Vorrundenspiele tragen die Juniorinnen und Junioren von heute bis Freitag täglich ab ca. 16.30 Uhr auf den Anlagen des TC Bohlsbach (U12/ U16), TC Elgersweier (U10), TC Offenburg (U14) und ETSV Offenburg (U16) aus. Die Halbfinal- und Finalspiele aller Klassen werden am Samstag und Sonntag (jeweils ab ca. 10 Uhr) in Bohlsbach ausgetragen, wo im Anschluss bei der großen Siegerehrung die drei Erstplatzierten jeder Kategorie die Pokale und alle Teilnehmer Medaillen sowie Urkunden und Gutscheine in Empfang nehmen dürfen. 
Pokale und Medaillen
»Ein besonderer Dank gilt der Stadt Offenburg als Veranstalter sowie den Sponsoren Sparkasse Offenburg/Ortenau, Volksbank in der Ortenau und Sport Kuhn. Ohne sie wäre so eine Veranstaltung 
nicht zu stemmen«, weiß Bross aus jahrelanger Erfahrung. Das gilt auch für die vielen Helfer, die auf den vier Anlagen als Schiedsrichter (nur U10), in der Organisation oder Bewirtung im Einsatz sind. »Jeder Verein stellt seine eigenen Helfer, da kommen einige zusammen «, erklärt Bross, der hofft, dass sich die weitestgehend guten Wetterprognosen bestätigen: »Sollte es doch mal regnen oder gewittern, können wir in die Hallen des TC Bohlsbach und ETSV Offenburg ausweichen. « Der TC Bohlsbach, ETSV Of-fenburg und TC Offenburg sind mit jeweils rund 20 Teilnehmern quantitativ am stärksten vertreten, weitere Starter stellen der TC Rammersweier, TC Weier und PSV Offenburg. Das mit 13 Teilnehmern größte Feld ist die männliche U14. »In den meisten Altersklassen ist es schwer, Favoriten auszumachen. In der U16 männlich hat Paul Weiler vom ETSV Offenburg die besten Karten, in der U21 sind Seriensieger Jan-Luca Disson und Diana Volkov vom TC Bohlsbach die großen Favoriten. Aber Überraschungen sind immer möglich«, hofft Reinhard Bross auf spannende und faire Spiele an den sechs Turniertagen, gerade auch bei den Jüngsten: »In der U10 ist es Sinn und Zweck, die Kinder an Tennis-Turniere heranzuführen.« Spielplan und Ergebnisse:

Bericht vom 16.07.19 hier.