Auftaktsieg für den TC BW Bohlsbach

Offenburg-Bohlsbach. Die Herren 40 des TC BW Bohlsbach schlugen am Samstag zum Saisonauftakt der Tennis-Regionalliga Südwest den deutschen Vizemeister TV Alzey mit 6:3. Bohdan Ulihrach setzte sich im Duell der Ex-Weltklassespieler gegen Andrej Cherkasov durch. Ausserdem gab es Einzelsiege von Neuzugang Marcello Craca, Martin Sinner und Marius Gogonea.

 
Martin Sinner feierte einen Dreisatzssieg für den TC BW Bohlsbach gegen Zoran Sevcenko (Alzey). Zudem steuerte er einen Sieg im Doppel mit Marcello Craca bei.
Kompletter OT-Bericht vom 09.05.16 hier.


Angriff auf die Meisterschaft

 

Herren 40 des TC Bohlsbach haben sich noch mal verstärkt / Auftakt gegen Vizemeister

Im vergangenen Jahr reichte es für Platz drei, diesmal sind die Ziele noch höher gesteckt. Die Herren 40 des TC BW Bohlsbach haben sich vor der am Samstag beginnenden Saison in der Tennis-Regionalliga noch mal mit einem ehemaligen Top-100-Spieler verstärkt. Sogar die deutsche Meisterschaft scheint möglich.

 

VON MARCUS HUG
Offenburg: Knapp war’s in der vergangenen Saison für die Herren 40 des TC BW Bohlsbach. Zwei hauchdünne 4:5-Niederlagen gegen die Topfavoriten aus Bad Vilbel und Alzey brachten die Ortenauer um die Teilnahme an der Endrunde um die deutsche Meisterschaft. Aber aufgeschoben ist bekanntlich nicht aufgehoben. Und in diesem Jahr scheinen die Chancen besser denn je zu stehen. Denn die Bohlsbacher konnten ihren namhaften Kader aus der Vorsaison nicht nur zusammenhalten, sondern sogar verstärken. Der neue Mann aufseiten der Blau-Weißen ist Marcello Craca. Der 41-jahrige gebürtige Pforzheimer schaffte es Ende der 90er-Jahre auf Platz 90 der Weltrangliste und spielte jahrelang in der Bundesliga für den TK GW Mannheim. Seit rund sechs Jahren fungiert Craca als Cheftrainer des Badischen "Tennisverbandes in Leimen. »Uber Oliver Killeweit kam dann der Kontakt zustande«, berichtet Bohlsbachs Mannschaftsführer Marc Baumann.

Weiterlesen: Angriff auf die Meisterschaft

Spieltermine 2016 Herren 40

Spieltermine der Herren 40 in der Regionalliga


Tennis Jugend spielt um Titel

Offenburger Stadtmeisterschaften 2015 von heute bis Sonntag auf vier Anlagen /Erstmals mit U21-Kategorie

In fünf Altersklassen ermittelt der männliche und weibliche Tennis-Nachwuchs aus Offenburg von heute bis Sonntag auf den Anlagen des TC Bohlsbach, TC Elgersweier, TC Weier und TC Offenburg seine Stadtmeister. Eine Premiere feiert in diesem Jahr die U21-Kategorie, allerdings ist die Teilnehmerzahl weiter rückläufig.

Offenburg. -Um den Titel des Jugend-Stadtmeisters, Pokale, Medaillen und Gutscheine spielt die Offenburger Tennisjugend von heute bis Sonntag auf insgesamt vier Anlagen. Zwar hat die veranstaltende  Stadt Offenburg gemeinsam mit den ausrichtenden Vereinen TC Bohlsbach, TC Elgersweier, TC Weier und TC Offenburg durch die Einführung der U21-Kategorie das potenzielle Altersspektrum der Teilnehmer um drei Jahrgänge erweitert, ein Ende des Teilnehmerrückgangs wurde damit jedoch nicht erreicht. ››Wir haben 63 Meldungen in insgesamt neun Kategorien. Es ist sehr schade, dass wir in der weiblichen U21 überhaupt keine Starterinnen haben«, beklagt Rudolf Gutheil vom Organisationsteam des TC Bohlsbach die sinkenden Zahlen. Denn waren es 2012 noch 104 Nachwuchsspieler, meldeten 2013 nur noch 87 und 2014 sogar nur 74 Jugendliche. In diesem Jahr sind insgesamt nur 17 Mädels dabei, rund die Hälfte aller Teilnehmer kommt vom TC Bohlsbach. »Mit den vier Anlagen hätten wir deutlich mehr Kapazitäten - gehabt«,- erklärt Gutheil, der gemeinsam mit Bohlsbachs Jugendwart Reinhard Broß, Michael Schweiger, Matthias Falk und Michael Broß, Jugendwart des TC Weier, für die Turnierleitung und -durchführung zuständig ist. Doch ungeachtet der eher enttäuschenden Teilnehmerzahl erwartet Gutheil mit seinem Organisations- und Helferteam spannende Spiele in den einzelnen- Altersklassen. Mit 13 Spielern quantitativ am stärksten besetzt ist die männliche U21-, in der Sebastian Schille (ETSV Offenburg) als Favorit gehandelt wird. Mit zwölf Teilnehmerinnen ebenfalls gut besetzt ist die männliche U16, in der mit U12-Akteur André Steinbach ein besonders talentierter Jugendspieler des TC Bohlsbach ins Rennen geht und - wie seit der Einführung 2012 - erneut um Leistungsklassen-Punkte kämpft. Bevor am Sonntag die Endspiele aller Kategorien ab 9.30 Uhr sowie die Siegerehrung um 17 Uhr auf der Anlage des TC Bohlsbach stattfinden, schlägt die U10 von heute an in Elgersweier, die U12 und U16 beim TC Offenburg, die U14 in Bohlsbach und Weier sowie die U21 in Bohlsbach auf. Spielbeginn ist von heute bis Freitag jeweils um 17 Uhr, am Samstag und Sonntag geht es um 9.30 Uhr los. In allen Altersklassen werden zwei Gewinnsätze gespielt, ein möglicher Entscheidungssatz wird als Match-Tiebreak ausgetragen. ››Die Wetterprognose passt, außer dem ein oder anderen kurzen Gewitter soll es diese Woche trocken bleiben«, ist Rudolf Gutheil guter Dinge, dass man in diesem Jahr nicht in eine der Hallen beim ETSV Offenburg, in Goldscheuer, Nesselried oder Oberweier ausweichen muss. Weitere Informationen zu den Stadtmeisterschaften und detaillierte Spielpläne unter: www.tc-bohlsbach.de

OT-Bericht vom 26.07.15 hier.


 

TC Bohlsbach auswärts mühelos

Tennis-Regionalliga: Nach 7:2-Erfolg bei der TSG Backnang ist Tabellenplatz drei in trockenen Tüchern

Mit einem deutlichen 7:2-Auswärtssieg bei der TSG Backnang kehrten die Herren 40 des TC BW Bohlsbach aus dem Schwäbischen Backnang zurück. Nach dem dritten Sieg in Folge ist den Ortenauern Tabellenplatz drei in der Tennis-Regionalliga nicht mehr zu nehmen.

Backnang (bau). Mit dem Ziel, die letzten minimalen Abstiegssorgen durch einen Auswärtserfolg zu beseitigen, ging der TCB das Spiel in Backnang an. Beide Mannschaften traten vor allem an den vorderen Positionen mit ihren Topspielern an, sodass es bei 36 Grad zum erwarteten Schlagabtausch kam. In der ersten Runde spielte Bohlsbachs Bohdan Ulihrach (ehemals ATP 22) gegen den zweimaligen H40/45-Europemeister Christoph Back. Ulihrach wurde beim 6:4 und 6:3 seiner Favoritenrolle gerecht, jedoch hielt der Backnanger vor allem im ersten Satz lange gut mit. Das Spiel war geprägt von langen Grundlinienduellen, immer wieder streute Ulihrach seine gefürchteten Stoppbälle mit der Rückhand ein.
Debüt von Herrmann

An Position vier traf Marius Gogonea auf den ehemaligen Bundesligaspieler des TC Weissenhof Stuttgart, Thomas Breuninger. Gogonea bestimmte von Beginn an mit seinem druckvollen Spiel von der Grundlinie das Geschehen und holte letztendlich deutlich mit 6:3/6:1 den zweiten Punkt für die Gäste aus Bohlsbach. Marc Baumann (5) hatte zu Beginn des Spiels gegen Backnangs Jörg Bader Probleme und lag im ersten Satz mit 2:5 zurück. Doch der Bohlsbacher kämpfte sich in den Tiebreak, den er jedoch abgeben musste. Im zweiten Durchgang fand Baumann besser zu seinem Spiel und konnte sich eine 5:3-Führung erarbeiten. Bader wehrte einen Satzball ab und machte schließlich vier Spiele in Folge zum 7:6/7:5-Sieg nach über zwei Stunden Spielzeit. An Position sechs kam der Bohlsbacher Alexander Herrmann aufgrund des verletzungsbedingten Ausfalls von Oliver Killeweit zu seinem Regionalliga-Debüt. Herrmann überzeugte gegen Mark Podschadly und siegte schnell und deutlich mit 6:1 und 6:1. Beim Zwischenstand von 3:1hatte es Martin Sinner und Jiri Novak in der Hand, mit zwei Siegen bereits nach den Einzeln alles klar zu machen. Novak traf auf seinen tschechischen Landsmann Pavel Daron. Es entwickelte sich bei brütender Hitze ein hoch klassiges Spiel, in dem Novak mit viel Druck von der Grundlinie agierte. Lange Ballwechsel prägten das Match, Daron konnte nur selten dem Druck Novaks standhalten. Nach dem 6:3 im ersten Satz dominierte Novak auch in Durchgang zwei und gewann mit 6:0. Sinner (3) agierte gegen den ehemaligen Bundesligaspieler, Michael Kocher, sehr druckvoll und fand immer wieder mit seinem variablen Spiel den Weg ans Netz, um mit seinem starken Volleyspiel die Punkte abzuschließen. Der erste Satz ging klar mit 6:1 an Sinner. Im zweiten Satz kämpfte sich Kocher mehr ins Spiel und konnte bis zum 4:3 den Satz offen; gestalten. Doch Sinner konnte noch zulegen, das Spiel in die Hand nehmen und schließlich mit 6:1/6:4 deutlich gewinnen. Somit war der Sieg gegen den bis dato Tabellenvierten aus Backnang nach den Einzeln unter Dach und Fach, am Ende hieß es 7:2 für den TC BW Bohlsbach. Für Bohlsbach geht es nun mit einem versöhnlichen Ausgang und dem sicheren dritten Tabellenplatz in das letzte Heimspiel am 18. Juli gegen den TC Pfungstadt, wo man sich mit einem weiteren Sieg von den Fans verabschieden möchte.

Kompletter OT-Bericht vom 07.07.15 hier.